escape small
header
Darüber hinaus...

...stand ja der Versuch im Raum meine Schwester zu verkuppeln.
Das gestaltete sich alles in allem recht komplex - Überraschung!

Zunächst kam der Kerl, J., nochmal ne Stunde nach uns. Sprich noch weniger Zeit.
Am Anfang hat er sie total ignoriert. Sie war aber auch eher schweigsam. Was ja durchaus verständlich ist, schließlich kannte sie außer mir niemanden. Sie hat sich aber angeblich gut amüsiert. Sie sind ja auch wirklich alle herzallerliebst. Bis J. begann sie auszufragen.
Erwarteterweise ist sie gnadenlos untergegangen. Ich kann verstehen, dass es ihr so ging. Sie ist eine ziemlich unscheinbare Person ohne eigene Persönlichkeit, die sich noch kein einziges Mal in ihrem Leben selbst reflektiert hat, was ihr gutes Glück ist, weil sie sonst vermutlich weinend zusammenbrechen würde. Er hingegen ist unglaublich talentiert, hatte nen 1,0er Abi, studiert Medizin und nebenbei Wirtschaft an der Fernuni, ist Schiedsrichter bei Basketballspielen, hat für die Tafel gearbeitet und arbeitet derzeit in sonner Einrichtung für psychisch Kranke und Drogensüchtige (so ganz hab ich das immernoch nicht kapiert). Er war in Kanada, Israel, Australien, Tibet, Nepal, China und hat zuletzt für 5 Wochen ein Praktikum in Indien gemacht, bewirbt sich gerade für eins in der Schweiz. Er spielt Klavier und Volleyball, er ist Familienverbunden ohne abhängig zu sein und irgendwann wird er mal ins Krankenhausmanagement gehen. Er ist hochintelligent und hat einen sehr feinen, wenn auch oft schwarzen Humor, ist aufgeschlossen und offen, selbstbewusst, stark und immer treffsicher, wenn es um anderer Leute Schwachstellen geht. Mittlerweile aber auch bemüht, höflich und nett zu sein und diesen letzten Umstand nicht allzu oft zu nutzen.
Kurz und gut, ich kann durchaus verstehen, dass es sowieso schon nicht so einfach ist, sich neben ihm nicht minderwertig vorzukommen.

Als ich diesen Gedanken bei meinem zweiten Partybesuch äußerte - er war drinnen, ich war mit anderen draußen - erregte ich damit allgemeine Belustigung, Unverständnis und lautes Gelächter. Aber man darf auch nicht vergessen, wir alle kennen ihn seit Jahren, wir sind da eindeutig im Vorteil.

Meine Schwester war auf jeden Fall voller Sorge, dass er sie für ein dummes Blondchen halten könnte, bei dem er sich fragt, was er an der bloß gefunden hat. Vielleicht ist es gemein, aber ich bemühe mich momentan diesen Eindruck zu zerstreuen.
Es ist schon fast ein bisschen abartig, wie ihr angeschlagenes Ego immer neue Schmeicheleien von mir hören will, wo ich einfach keine mehr zu bieten habe.
Wobei ich noch nicht einmal lüge. Er fand sie attraktiv, aber zu schweigsam, um einen wirklichen Eindruck von ihr zu gewinnen. Er würde sie gerne näher kennenlernen, um sich ein Urteil zu bilden.
Also eigentlich sind es ja beste Voraussetzungen für sie. Ich fürchte nur, dass sie in einer Zweimannsituation grandios untergehen würde. Und sie weiß, dass es so ist.

An dieser Stelle muss ich zugeben, dass diese beiden als Paar allerdings auch mein absoluter Alptraum wären.
Und das hat nichts damit zu tun, dass er vor einem halben Jahr noch mit mir zusammen sein wollte und es ein komisches Gefühl wäre, ihn an ihrer Seite zu sehen.
Ach, es ist schwierig. Ich mag sie ja, aber sie ist nicht gut genug für ihn. Und ich hab ihn sehr gern, aber wenn er mit ihr zusammen ist, nur weil er ihre Optik ansprechend findet (und ich kenne sie beide, mehr wäre es nicht außer gutem Sex evtl), dann ist er nicht der Mann, für den ich ihn gehalten habe.

Gestern Abend stellte sich außerdem noch heraus, dass er derzeit (ich mag das Wort heute) anscheinend eine Dame hat, die sehr an ihm interessiert ist und mit der er sich inoffiziell in einem paarähnlichen Verhältnis befindet. Sie scheint aber so aufdringlich zu sein, dass er von ihr schon ganz genervt ist.
Das wiederum habe ich meiner Schwester verschwiegen als sie mich fragte, warum der Mensch eigentlich solo ist, wenn er doch so toll ist.
Er hat eben Ansprüche.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, was daraus wird. Oder ob sich das durch den autonomen Schriftkontakt, der mittels Studi entstanden ist, von selbst erledigt.

Verdammt, jetzt habe ich tatsächlich ein schlechtes Gewissen, weil ich ja eigentlich gar nicht möchte, dass sie zusammen kommen... Aber meine Idee war der Kupplungsversuch ja auch nicht.
9.5.11 23:40
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de