escape small
header
Das erste Wochenende Alltag in diesem Jahr. Nach all den Sorgen und dem Stress, nach all den Versagensängsten in den letzten Wochen, war es dieses Mal tatsächlich nur Entspannung und nicht mehr. Weder war es großer Spaß noch befreiend oder in irgendeiner Weise befriedigend. Aber bloßes Handeln in der Gewissheit keinen nennenswerten Schaden anrichten zu können, bloßes Handeln in der Gewissheit seiner Bedeutungslosigkeit war erholsam. Und für wenige Stunden befreiend.

Bin ich verrückt, wenn ich an einer Freundschaft festhalte, die in den Augen aller anderen schon längst nicht mehr existiert?
3.2.13 19:08
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Andreas / Website (4.2.13 06:35)
Wenn diese Freundschaft für dich real ist und dir etwas bedeutet kannst du durchaus daran festhalten. Und der Gedanke dass du in irgendeiner Form Schaden anrichten könntest wirkt auf mich sehr seltsam; gerade du sollst Schaden anrichten? Glaube ich nicht! Und verrückte Mädchen sind sehr oh und niemals, finde ich. Liebe Grüße!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de